Der neue Toyota GR Yaris

• Entwickelt aus der Rallye-WM-Erfahrung von Tommi Mäkinen Racing
• Zweites globales GR Produkt und Homologationsmodell für künftige WRC
Einsätze
• Neuer 1.6-Liter Dreizylinder-Turbomotor mit 261 PS/192 kW
• Speziell aerodynamischer und leichter Aufbau; Leistungsgewicht 4.9 kg/PS
• Neues und leichtes GR-FOUR Allradsystem für überlegene Performance

Der neue GR Yaris ist ein reinrassiges Hochleistungsfahrzeug, entstanden aus der Erfahrung von Toyota als Gewinner der Rallye-Weltmeisterschaft. Im harten Wettbewerb gestählt, bringt er Motorsport-Technologie und -Design direkt auf die Strasse – getreu dem Leitsatz von TOYOTA GAZOO Racing, immer bessere Fahrzeuge zu bauen, bei denen das Fahrvergnügen zum eigentlichen Wesen gehört.

Als Spitzenmodell im neuen Yaris-Programm ist der GR Yaris ein spezielles Fahrzeug, in das die Design- und Konstruktionskompetenzen von TOYOTA GAZOO Racing und des WRC-Partners Tommi Mäkinen Racing eingeflossen sind. Er dient einerseits als offizielles Homologationsmodell für die Entwicklung des nächsten Yaris WRC Fahrzeugs, hat aber auch alle erforderlichen Eigenschaften für eine erfolgreiche Teilnahme an lokalen RallyeWettbewerben. Mit der für die zweite Hälfte 2020 vorgesehenen Lancierung ist er nach dem GR Supra das zweite globale GR Modell von Toyota.

Berühmter Vorgänger
Der neue GR Yaris ist das erste echte Allrad-Sportmodell und das erste WRCHomologationsmodell seit dem Produktionsende des Celica GT-FOUR 1999. Über zwei Generationen und mit drei Modellen prägte der Celica GT-FOUR für Toyota die erfolgreichste WRC-Zeit, eine goldene Ära mit 30 Siegen, vier Fahrermeistertiteln und einem Herstellertitel. Als Referenz an seinen berühmten Vorgänger und dessen AllradTechnologie trägt der GR Yaris das GR-FOUR Logo auf der Heckklappe. Als Homologationsmodell bildet der GR Yaris die Basis für die Entwicklung eines neuen WRC-Wettbewerbsfahrzeugs. Seit dem Wiedereinstieg in die Meisterschaft 2017 hat Toyota sowohl die Herstellerwertung im Jahr 2018, wie auch mit Ott Tänak die Fahrerwertung 2019 gewonnen.